Debian GNU/Linux auf dem IBM Thinkpad R50p

« zurück (Sondertasten)Inhalt

Übersicht

Kleinigkeiten

debian: Xmodmap-Dateien berücksichtigen

Was ist Xmodmap?

Der X-Server bietet die Möglichkeit die Tastenbelegung manuell anzupassen. Hierzu dient einerseits das Kommando xmodmap und davon zu verarbeitende Batch-Dateien. Normalerweise befinden sich diese Xmodmap-Dateien unter

  • /etx/X11/Xmodmap - systemweite Einstellung
  • ${HOME}/.Xmodmap - benutzerspezifisch

Die benutzerspezifische Datei überschreibt die Systemeinstellungen. Bei debian werden allerdings weder die eine noch die andere Datei ausgewertet, deshalb muss man selbst Hand anlegen.

Xmodmap Dateien beim Start des X-Servers auswerten

Bevor man die Xmodmap-Dateien benutzen kann, muss man ein Skript mit dem Namen 40xcustom_load-xmodmap im Verzeichnis /etc/X11/Xsession.d anlegen:

# /etc/X11/Xsession.d/40xcustom_load-xmodmap

SYSMODMAP=/etc/X11/Xmodmap
USRMODMAP=$HOME/.Xmodmap

if [ -x /usr/bin/X11/xmodmap ]; then
    if [ -f $SYSMODMAP ]; then
        xmodmap $SYSMODMAP
    fi
fi

if [ -x /usr/bin/X11/xmodmap ]; then
    if [ -f $USRMODMAP ]; then
        xmodmap $USRMODMAP
    fi
fi

Beim nächsten Start von X werden die Dateien /etc/X11/Xmodmap und ${HOME}/.Xmodmap, sofern vorhanden, ausgewertet.

« zurück (Übersicht)

Thinkpad: Korrektur der NumLock-Taste

Anfangs funktioniert die NumLock-Taste für das Umschalten des Zahlenblocks (bestehend aus den Tasten 7, 8, 9, 0, U, I, O, P, J, K, L, , M, . (Punkt) und -) nicht. Sie befindet sich über der Taste "Rollen" (ScrollLock) und sollte mit Shift+Rollen anzusprechen sein.

Ist sie aber nicht! :-?

Dafür muss man in der Datei $HOME/.Xmodmap die richtige Taste noch mit der richtigen Funktion verbinden:

! Datei $HOME/.Xmodmap

! Korrektur des Num-Lock Fehlers
keycode 77 = Num_Lock

Die mit ! beginnenden Zeilen sind Kommentare. Beim nächsten Start des X-Servers sollte das Umstellen mit der NumLock-Taste (SHIFT+Rollen) den gewünschten Effekt erzielen.

Wenn diese Einstellung für alle an dem System arbeitenden Benutzer übernommen werden soll, muss diese Datei statt im Heimverzeichnis in der Datei /etc/X11/Xmodmap abgelegt werden. Diese wird durch das oben angegebene Skript zuerst abgearbeitet und es können darin gesetzte Eistellungen von der Xmodmap-Datei des Benutzers überschrieben werden.

« zurück (Sondertasten)Inhalt